Am rechten Ort zur rechten Zeit - KiW 12:2:1 (alle)

Devino M., Donnerstag, 27. Juli 2017, 01:13 (vor 448 Tagen) @ Devino M.

Ein Kurs in Wundern T 12:2:1

Wunder sind lediglich die Übersetzung der Verleugnung in die Wahrheit. Wenn sich selbst lieben sich selbst heilen heißt, dann lieben sich diejenigen, die krank sind, nicht. Deshalb bitten sie um die Liebe, die sie heilen würde, die sie sich selber aber verweigern. Wenn sie die Wahrheit über sich erkennen würden, dann könnten sie nicht krank sein. So wird es zur Aufgabe des Wunderwirkenden, "die Verleugnung der Wahrheit zu leugnen." Die Kranken müssen sich selbst heilen, denn die Wahrheit ist in ihnen. Doch da sie sie verschleiert haben, muss das Licht in einem andern Geist in den ihren leuchten, weil dieses Licht das ihre ist.
---
Die einfachste Lösung ist doch die, alles als bloß Teil einer größeren Illusion zu erkennen. Die zwar zunächst als die größere Wahrheit angesehen wird und doch immer noch bedingt wird, und daher aufgrund der Bedingtheit selbst als Illusion i.d.R. irgendwann abzulegen wird sein, wenn man diese nicht länger benötigt.

Allerdings nur zu sagen, etwas als einen Teil einer größeren Illusion erkennen, ist wohl leicht, wenn das Erkennen keine Herausforderung bloß wäre. So dass es eher nur tröstlich noch sein mag, anzunehmen, dass die meisten Dinge, mit denen man sich heutzutage rumquälen mag, von einem sehr umfassenden Standpunkt gar nicht einmal existent sind. Und somit lediglich als ein paar Phänomene des Raum-Zeit-Kontinuum Bedeutung besitzen.

Ist man jedoch selbst betroffen von einigen Widrigkeiten, helfen einem ein paar Worte selten weiter, selbst wenn sie im günstigsten Falle Wunder bewirken könnten. Ein Geist der die Dinge also in rechtem Licht zu sehen vermag, kann einfach dadurch helfen, dass er bloß die Dinge leugnet, die vom Stand des nicht bedingten Geistes gar nicht existieren.

In der Weise kann jeder jedem sogar eine Hilfe sein. Ein wenig rechter Sinn am rechen Ort und zur passenden Zeit, mehr bräuchte es oft nicht...


gesamter Thread:

 

powered by my little forum