Unbedingt (alle)

Felix, Mittwoch, 22. November 2017, 07:34 (vor 91 Tagen) @ Felix

Der 21. November

Goethe - Der unbedingte Wille zum Guten

Das Vergangene können wir nicht zurückrufen,
über die Zukunft sind wir eher Meister, wenn
wir klug und gut sind.

* * *

Meister ist man vor allem im Jetzt. Und das Jetzt reicht sowohl in die Zukunft wie auch Vergangenheit. Indem man JETZT beherrscht ist, ändert man subjektiv die Vergangenheit und bestimmt, was in der Zukunft ins Aussen manifestiert werden muss, oder nicht.
Es ist wichtig, die Zukunft miteinzubeziehen, vorzubereiten, aber IMMER nur als Teil des ewigen Jetzt. Sonst fällt man nämlich aus sich selbst heraus und ist ein Gorilla oder was weiss ich.

Wenn man überhaupt irgendetwas meistern will, so ist der Wille zum Guten das absolute Minimum. Der Wille zum Guten impliziert im Zweifelsfalle Opferbereitschaft. Nämlich dann wenn es nötig ist. Wenn man dazu nicht bereit ist, ist man überhaupt unfähig *irgendwas* zu tun, dann versteckt man sich in seinem eigenen Schatten.


[image]



gesamter Thread:

 

powered by my little forum