Goethe - Durch eine Schwäche verbunden (alle)

Felix, Donnerstag, 15. Februar 2018, 20:35 (vor 221 Tagen) @ Felix

11. Februar

Die Pyramide hat geschrieben ...

[image]


Die grössten Menschen hängen immer mit
ihrem Jahrhundert durch eine Schwäche
zusammen.

* * *

Eine Schwäche... Ein grosser Mensch ist darauf bedacht, das Ganze, wovon er ein Teil ist, aufzuwirtschaften. Grosse Menschen dürfen als erste die Probleme der Menschheit lösen, innerlich, damit dann eine Blaupause für Alle erstellt ist. Ein grosser Mensch ist ja nicht dadurch gross, dass er sich von der arg strauchelnden Menschheit "abtrennt", sondern dadurch, dass er für das Ganze etwas auf sich nimmt. Die erstere Person mag eventuell gross erscheinen, wird aber niemals auf diesem Pfad das Seelenreich betreten können.
Was ist eine Schwäche?
Unbewusstheit. Kollektive und persönliche Schwächen sind auf jeden Fall unterschiedliche Paar Schuhe. Eine Schwäche kann aber eine grosse Chance zum Wachstum bedeuten. Man muss ja von dem ausgehen, was Jetzt Ist. Man kann auch a priori arbeiten, aber a posteriori alles abzuarbeiten ist auch sehr wichtig.



gesamter Thread:

 

powered by my little forum